OptimizePress 2.0 Videomasterkurs (Deutsch)
25. Januar 2017
Die Krisen-Bewältigungs-Formel
1. Februar 2017
Show all

Gehirntraining für mehr Lebensqualität

Weitere Informationen

Gehirntraining für mehr Lebensqualität

Kann regelmäßiges Gehirntraining altersbedingte kognitive Einbußen verhindern? Dieses Thema wurde in den letzten Jahren oft diskutiert. Nun haben wir endlich eine Antwort auf die ewige Frage.

In einer Meta-Studie unter der Leitung von Professor Michael Valenzuela von der University of Sydney konnte eindeutig nachgewiesen werden, dass sich kognitives Training positiv auf die Gesundheit unseres wichtigsten Organs auswirkt und signifikante Effekte bei demenzgefährdeten Patienten zeigt.

Deshalb hat sich Gehirntraining u.a. auch als Demenzvorsorge erwiesen. Aber das ist nur einer von vielen Vorzügen des Gehirntrainings.

Die vielen Vorzüge von Gehirntraining

Weitere Resultate ließen ebenfalls nicht lange auf sich warten: In einer Reihe von Studien konnte gezeigt werden, dass auch Transfereffekte auf nicht trainierte Aufgaben und Bereiche möglich sind. So konnte die Forschergruppe von Erika Borella (Universität Padua, Italien) zeigen, dass zweiwöchiges Arbeitsgedächtnistraining die Performance von älteren Erwachsenen sowohl in trainierten Aufgaben als auch in untrainierten kognitiven Herausforderungen deutlich verbessert. Auch hier wurde acht Monate später die langfristige positive Wirkung des Gehirntrainings bestätigt.

Wie bedeutend diese Verbesserungen sind konnte Tiina Salminen zusammen mit ihren Kollegen von der Humboldt-Universität zu Berlin aufzeigen. Ältere Erwachsene, die an ihrer Studie teilgenommen haben, zeigten nach drei bis sechs Wochen Arbeitsgedächtnistraining Resultate, die üblicherweise nur bei untrainierten jungen Menschen festgestellt werden.

Stärkeres Gehirn dank kognitivem Puffer

Diese Studien liefern einen weiteren Beweis für die große Bedeutung des Arbeitsgedächtnistrainings für unsere Gesellschaft. Jedoch sollten Sie nicht warten, bis Sie alt werden, um damit anzufangen.

Die Forschung zeigt, dass Menschen, die häufiger kognitiv anspruchsvollen Tätigkeiten nachgehen, auch im höheren Alter noch mental fit und aktiv sind. Eine Erklärung ist die „Puffer-Theorie“. Bei der „Puffer-Theorie“ geht die Wissenschaft davon aus, dass unser Gehirn sich wie ein Muskel verhält und bei kognitiven Anstrengungen zusätzliche Ressourcen – ähnlich wie ein Muskel zusätzliche Fasern – aufbaut.

Die Arbeitsgedächtnis-Übungen von NeuroNation wurden zusammen mit renommierten Neurowissenschaftlern entwickelt. In einer Studie, die NeuroNation zusammen mit dem Fachbereich für allgemeine Psychologie der Freien Universität Berlin durchgeführt hat, wurde die Wirksamkeit des NeuroNation Arbeitsgedächtnistrainings nachgewiesen.

Die Wissenschaft hinter NeuroNation

 

Mithilfe der FU Berlin wurde der wissenschaftliche Grundstein von NeuroNation gelegt.

Unseren Wurzeln sind wir treu geblieben – durch gemeinsame Studien mit Partnern aus der Wissenschaft fließen kontinuierlich die neuesten Forschungserkenntnisse in die Übungen und Kurse ein.

Zurzeit ist NeuroNation an fünf Studien beteiligt. Beispielsweise wird derzeit der Nutzen von NeuroNation bei neurologischen Erkrankungen untersucht.

 

Ausgezeichnet

Im Jahr 2013 wurde NeuroNation vom Bundesgesundheitsministerium und der AOK mit dem Leonardo-Preis ausgezeichnet. Der Leonardo-Preis wird Firmen verliehen, die sich besonders um die digitale Prävention bemühen. NeuroNation erhielt den Preis, für seine Arbeit in der Förderung der kognitiven Fähigkeiten seiner Nutzer.

 

Personalisiert

Sie würden als Jogging-Anfänger vermutlich nicht auf die Idee kommen, einen Marathon zu laufen. Umgekehrt wird ein Marathonläufer kaum gefordert, wenn er nur einmal um den Block läuft. Ähnlich verhält es sich mit Gehirntraining. Studien bestätigen: Gehirntraining ist nur dann wirksam, wenn es sich personalisiert an Ihre individuellen Leistungen anpasst. Aus diesem Grund zeichnen sich die Übungen von NeuroNation durch einen hohen Grad an Personalisierung aus.

 

Motivierend

Auch das beste Training ist nicht wirksam, wenn Sie nicht trainieren. Motivation ist die Grundlage regelmäßigen und somit wirksamen Trainings. Daher haben Studien bestätigt, dass Gehirntraining nur dann wirksam ist, wenn Menschen am Ball bleiben. NeuroNation setzt unterschiedliche Mechanismen ein, die eine langanhaltend hohe Motivation garantieren. So können Sie sich mit Ihren Freunden messen, Sie sehen Ihre Leistung verglichen mit NeuroNation-Mitgliedern des gleichen Geschlechts und ähnlichen Alters, Sie können durch regelmäßiges Training in höhere Levels aufsteigen und Sie können detailliert verfolgen, wie sich Ihre geistige Leistungsfähigkeit im Laufe des Trainings verbessert. Durch das Erstellen eines aussagekräftigen Leistungsprofils können Sie selbst bestimmen, welchen Bereich Ihres Gehirns Sie gezielt trainieren möchten.

 

Multimodal

Stellen Sie sich vor, eine Person trainiert im Fitness-Studio immer nur ihren Oberkörper, die Beine bleiben untrainiert – das Ergebnis wäre kurios. Ähnlich verhält es sich mit Gehirntraining. Auch hier ist es wichtig, dass verschiedene Aspekte des menschlichen Geistes trainiert werden; und dies am besten gleichzeitig. Daher legen wir Ihnen besonders unsere Kurse ans Herz. Beispielsweise ist der MemoWork-Kurs speziell darauf ausgelegt, ein breites Spektrum an geistigen Leistungen zu trainieren.

 

Wirksam

Wissenschaftliches Gehirntraining, das seinen Namen verdient, muss seine Wirksamkeit unter Beweis stellen. Aus diesem Grund wurde das NeuroNation Gehirntraining von unabhängigen Wissenschaftlern auf seine Wirksamkeit geprüft. Die Ergebnisse wurden in anerkannten Wissenschaftsmagazinen publiziert

 

 

 

Weitere Informationen